Flughafen Bukarest: Drei Anbieter nutzen neuen Bahnanschluss

Der neue Flughafenbahnhof; Foto: Airport Bucarest

Seit dem 12.12.2020 ist der Flughafen Henri Coandă mit der Bahn erreichbar.

Die 3 km lange, nicht elektrifizierte Strecke wurde mitsamt den Stationen vom Konsortium aus Arcada, ISPCF und DB Engineering & Consulting für 398 Mio. RON (82 Mio. EUR) erstellt. Sie zweigt von der CFR-Linie București – Urziceni ab. Angeboten werden rund um die Uhr 36 Zugpaare von drei Anbietern, die bis Bukarest Nord rund 20 Minuten benötigen. CFR Călători setzt Siemens Desiro Classic (VT 642) bei 21 Zugpaaren ein, Regio Călători nutzt von den SNCF gebraucht erworbene Triebwagen der Baureihe X72500 für zehn Zugpaare, während TFC für seine fünf Zugpaare DH2-Wadloper-Garnituren der niederländischen NS oder VT 614, die von der Deutschen Bahn erworben wurden, zur Verfügung stehen. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress