Frankreich: Landesweiter Streik morgen gegen die Rentenreform

Für morgen (19.01.2023) ist in Frankreich ein landesweiter Streik gegen die geplante Rentenreform angekündigt. Aufgerufen haben alle Gewerkschaften.

Die SNCF hat angekündigt, dass bei den Regionalzügen (TER) nur etwa 10 % fahren würden, im Fernverkehr sehe es sehr unterschiedlich aus. Stark betroffen sein wird auch der Nahverkehr im Großraum Paris. Die RATP hat angekündigt, dass je nach Linie zwischen 10 % und 33 % der Züge verkehren werden, einige Linien werden aber auch eingestellt. Die vorangegangene Rentenreform hatte von Ende 2019 bis Anfang 2020 zu einem wochenlangen Stillstand im öffentlichen Nahverkehr geführt. Es hatte fast fünfzig Tage gedauert, bis die SNCF wieder einen normalen Betrieb aufnehmen konnte. (wkz/cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress