GDL: Hausrecht für Zugbegleiter gefordert

Quelle: DB AG

Die Lokführergewerkschaft GDL fordert mehr Rechte für die Mitarbeiter im Fernzug. Denn in der Durchsetzung der Verpflichtung zur Mund-Nase-Bedeckung in den Zügen gegenüber unwilligen Kunden sieht die GDL mittlerweile ein massives Problem.

Anders als bei den ÖBB müssten Mitarbeiter der Deutschen Bahn in solchen Fällen die Bundespolizei rufen. Neben dem Hausrecht für das Zugpersonal fordert die GDL auch den Einsatz von Sicherheitspersonal. Was die GDL aber stark kritisiert, war ein Aufruf aus dem Konzern, Mitarbeiter zu benennen, die ihre Maske im Dienst nicht richtig tragen würden. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress