Gesetzentwurf zu Eisenbahnpakt im französischen Ministerrat

Verkehrsministerin Elisabeth Borne und Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire haben dem fanzösischen Ministerrat auf der Sitzung am gestrigen Mittwoch den Gesetzentwurf zur Ratifizierung der Verordnung 2019-552 vom 03.06.2019 zur Bildung eines Eisenbahnpakts vorgelegt.

Der Pakt enthält Bedingungen für die Gründung eines integrierten Konzerns (groupe unifié) aus SNCF - die sich zu 100 % in Staatseigentum befindet - und deren Tochtergesellschaften wie SNCF Réseau und SNCF Voyageurs. Er regelt auch die Wiedereingliederung des Geschäftsbereichs (Gares & Connexions) in SNCF Réseau. Ferner bringt der Pakt Bestimmungen für das Vermögen künftiger Unternehmen, für die Führung des Konzerns und die Arbeitsverträge. (wkz/ici)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress