MÁV Start: Ausschreibung über 115 neue Elektrolokomotiven

Die neuen E-Loks sollen bei der MÁV die Loks der Reihe 431 ersetzen; Foto: C. Müller

Wie bereits angekündigt, will die ungarische MÁV-Start zur Beschaffung von bis zu 115 Lokomotiven einen Rahmenvertrag abschließen.

Laut dem jetzt veröffentlichten Verhandlungsverfahren (TED: 2020/S 009-018087) handelt es sich um 90 Zweisystemloks (25 kV/50 Hz und 15 kV/16,7 Hz) sowie um 25 Dreisystem-Maschinen (zusätzlich 3 kV DC). Die Höchstgeschwindigkeit soll 200 km/h betragen. Sollte die Finanzierung stehen, kann der Vertragsabschluss noch 2020 erfolgen, die erste Lieferung wird dann für 2022 erwartet. Die neuen Loks sollen in erster Linie die Baureihe V431 (ehemals Typ V43) ersetzen, die nur 120 km/h erreichen. (wkz/qv/in/cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress