München: Landesregierung für Regionalzughalt Poccistraße

Regionalzughalt Poccistraße; Grafik: Aktion Münchner Fahrgäste

Die Bayerische Staatsregierung hat sich für den Bau eines neuen Bahnhofs für Regionalzüge an der Poccistraße in München ausgesprochen.

Mit der Nähe zum gleichnamigen U-Bahnhof (Linien U 3 und U 6) würden sich vor allem für Fahrgäste aus und in Richtung Mühldorf und Rosenheim Vorteile ergeben. Nach Einschätzung der Gutachter belaufen sich die Baukosten auf rund 40 Mio. EUR. Die Idee zu der neuen Station stammt von der Aktion Münchner Fahrgäste. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress