Nordrhein-Westfalen: Vier Förderbescheide für zwei Hafenbahnen

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen fördert die Sanierung der Schieneninfrastruktur in den Neuss-Düsseldorfer Häfen und im Rheinhafen Krefeld.

Das Verkehrsministerium hat insgesamt vier Zuwendungsbescheide in Höhe von 561.850 EUR an die Rheinhafen Krefeld GmbH & Co. KG und die Neuss-Düsseldorfer Häfen GmbH & Co. KG (NDH) übergeben. 188.850 EUR erhält der Hafen Krefeld für die Sanierung des Gleisoberbaus einer 470 m langen Strecke. Das sind 75 % der Gesamtkosten in Höhe von 251.800 EUR. Der Rheinhafen Krefeld trägt die restlichen Kosten in Höhe von 62.950 Euro (25%) zuzüglich der Planungskosten. Die NDH erhält rund 373.000 EUR für drei Sanierungsmaßnahmen in den Hafengebieten Neuss und Düsseldorf. Das sind 75 % der Gesamtkosten in Höhe von rund 497.330 EUR. 67.500 EUR Landesmittel fließen für die Erneuerung von Gleisinfrastruktur im Bereich „Auf der Lausward“ im Düsseldorfer Hafen. Im Neusser Hafen werden 305.625 EUR Landesförderung für Ersatzmaßnahmen an drei Gleisabschnitten am „Wendersplatz“ und der „Memeler Straße“ eingesetzt. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress