Österreich: Bundesrat ebnet Weg für 1-2-3-Klimaticket

Die Grundlage zur Umsetzung des österreichweiten 1-2-3-Klimatickets wurde am 31.03.2021 mit breiter Mehrheit vom Bundesrat bestätigt.

Nur die FPÖ sprach sich wie bereits im Nationalrat gegen die Einführung des Klimatickets aus. Zum einen wurde die gesetzliche Basis für eine nationale Netzkarte für öffentliche Verkehrsmittel geschaffen. Zum anderen wird damit das Verkehrsministerium ermächtigt, die One Mobility GmbH als nationale Vertriebsplattform des Klimatickets einzurichten. Die Kosten zur Umsetzung des Klimatickets sollen aus den Fahrgelderlösen sowie aus dem Bundesbudget finanziert werden. Weiter muss das Klimaministerium noch die Verordnung für die Abgeltungen an die Verkehrsunternehmen erlassen. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress