Das Portal der Bahnbranche

S-Bahn Stuttgart: Verkehrsausschuss erörtert Trittbrettprobleme beim ET 430

Die Schiebetritte bei den Stuttgarter 430 bereiten große Sorge. Foto: DB AG

Deutschen Bahn, Bombardier Transport sowie der Verkehrsverbund VVS und der Verband Region Stuttgart (VRS) erörterten am 25.06.2014 auf Antrag der Grünen und der SPD vor dem VRS Verkehrsausschuss den Sachstand zur S-Bahn Stuttgart.

Zureit sind 44 Fahrzeuge des Typs ET 430 ausgeliefert, bis Ende des Jahres sollen alle 87 Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Sorgenkind bleiben die Schiebetritte, die derzeit abgeschaltet sind. In Kooperation mit dem Zulieferer Faiveley Transport sollen bis August konstruktive Änderungen an der Hard- und Software vorgenommen werden, so dass Anfang 2015 der erste Testbetrieb erfolgen kann. Erst nach Gutachten und Zulassung könnten dann sukzessive die 87 Züge innerhalb von etwa eineinhalb Jahren nachgerüstet werden. Ab Ende August sollen die neuen Fahrzeuge auf der S 3 eingesetzt werden, ab Herbst auch auf der S 2. Gleichzeitig werden die Fahrzeuge ET 423 einer Modernisierung unterzogen, derzeit sind 14 grundlegend überarbeitete ET 423 im Einsatz. (wkz/cm).

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress