Schweiz: Bundesrat will Verluste der Bahnen abfedern

Die Unternehmen des öffentlichen Verkehrs sowie des Schienengüterverkehrs haben in der Corona-Pandemie wegen der eingebrochenen Nachfrage große finanzielle Verluste erlitten.

Der Bundesrat will deshalb durch verschiedene Maßnahmen sicherstellen, dass die Unternehmen zahlungsfähig bleiben. Die Regierung sieht hierfür 800 Mio. CHF vor. Am 01.07.2020 wurde das entsprechende Gesetzesvorhaben mit der Vernehmlassung auf den Weg gebracht. Diese dauert bis zum 22.07.2020. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress