Slowenien: Rekordhaushalt für Verkehrsressort

Zum ersten Mal in der Geschichte übersteigt der Haushalt des Infrastrukturministeriums 1 Mrd. EUR.

Im neu verabschiedeten Haushalt für 2021 kann das Ministerium insgesamt 1,07 Mrd. EUR investieren, fast 270 Mio. EUR mehr als im ursprünglich vorgesehenen Haushalt für 2021 und rund 200 Mio. EUR mehr als im Nachtragshaushalt 2020. 2022 soll den Planungen nach dann der Haushalt 994 Mio. EUR umfassen. 2021 sind für die Bahn insgesamt 437 Mio. EUR eingeplant, 2022 dann 390 Mio. EUR. Der Nachtragshaushalt 2020 umfasst bei der Bahn 345 Mio. EUR. Zum Vergleich: Für die Landesstraßen sind 2021 rund 289 Mio. EUR und für 2022 um 292 Mio. EUR geplant. (wkz/cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress