Spanien: Adif darf Infra-Instandhaltung für 2021/22 ausschreiben

Der Netzbetreiber Adif darf die Instandhaltungsarbeiten des konventionellen Breitspurnetzes und des Meterspurnetzes für die Jahre 2021 und 2022 ausschreiben.

Der Ministerrat genehmigte dies jetzt. Der Schätzwert liegt bei 573,2 Mio. EUR. Es sind sechs Lose für die einzelnen geographischen Gebiete (Mitte, Nordwesten, Norden, Osten, Nordosten und Süden) vorgesehen. Jeder Vertrag sieht die zyklischen Wartungsaktivitäten, die zustandsabhängige Wartung und die Verbesserung der Infrastruktur vor. (wkz/cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress