Tarifverhandlungen DB-GDL: Streiks wahrscheinlich

Die Tarifverhandlungen zwischen der DB bzw. dem Arbeitgeberverband AGV MoVe und der Lokführer-Gewerkschaft GDL sind gescheitert. Für die DB kam dies laut Mitteilung „überraschend“, obwohl die DB zuvor die Forderungen der GDL zu einem Flächentarifvertrag umfassend erfüllt habe.

Laut DB-Personalvorstand Ulrich Weber habe man kurz vor dem Durchbruch gestanden. Das sah die GDL ganz anders. Sie wirft dem Arbeitgeber vor, weiterhin auf einen einheitlichen Tarifvertrag für jede Gesellschaft zu bestehen. GDL-Chef Claus Weselsky nannte in seinem Statement (s. rechte Spalte der Eurailpress-Website) die vergangenen Verhandlungen „vertane Zeit“, und weiter: Die Wahrscheinlichkeit für Streiks sei „enorm“ gestiegen. Am 18.12.2015 wollen sich Hauptvorstand und Tarifkommission über die Ergebnisse beraten und möglicherweise Streiks beschließen. Die DB hat das Angebot gegenüber der GDL veröffentlicht. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress