Unterinntal: Umweltverträglichkeit für Schaftenau – Radfeld liegt vor

Die künftige Station Langkampfen; Grafik: ÖBB

Das Bundesklimaschutzministerium hat den ÖBB per Bescheid die Umweltverträglichkeit für den Ausbau der neuen Bahntrasse zwischen Schaftenau und Radfeld bestätigt.

Seit 2016 arbeiten die ÖBB an dem zweiten Abschnitt der neuen Unterinntalbahn zwischen Schaftenau und Radfeld. Die Unterlagen für die Umweltverträglichkeitserklärung wurden im August 2019 eingereicht. Geplant sind 20,4 km Neubaustrecke, davon verlaufen 14,4 km in zweigleisigen Tunneln und 1,98 km in Wannen. Weiter ist in Langkampfen die Errichtung einer neuen Station geplant. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress