Baden-Württemberg: NABU begündet Klage gegen Hesse-Bahn

Der NABU sieht u.a. die Mopsfledermaus durch die Hesse-Bahn gefährdet; Foto: NABU/I. Niermann

Die Wiederinbetriebnahme der Hesse-Bahn Calw–Renningen könnte für viele Fledermäuse der Tod bedeuten.

Dieser Ansicht ist der Naturschutzbund NABU und hatte bereits im Sommer gegen den Planfeststellungsbeschluss für den ersten Abschnitt geklagt (Rail Business vom 26.08.2016). Nun liegt die Klagebegründung und ein neues Gutachten vor. Es stuft den Hirsauer Tunnel bei Calw als „bundesweit bis international bedeutsames Winterquartier“ für bedrohte Fledermäuse ein und den Forsttunnel bei Althengstett als „überregional bedeutsam“. Beide Fledermausquartiere seien durch den geplanten Bahnbetrieb in Gefahr. Der NABU schlägt eine „sensible Sanierung“ der Tunnel verbunden mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h vor. (cm)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress