Bayern: Altstadbahn Wasserburg vor Gericht

Am 01.12.2016 wird das Bayerische Verwaltungsgericht über die Stilllegung der Strecke zwischen Wasserburger Bahnhof und Wasserburg Stadt (Strecke 5711) verhandeln.

Konkret geht es um die Zulässigkeit der Klage des Konsortiums Wasserburger Altstadtbahn. Der Zusammenschluss von BayernBahn, Innrail, Rhein-Sieg-Eisenbahn (RSE) und Fahrgastverband Pro Bahn hatte nach der förmlichen Stilllegung der Strecke (Rail Business vom 25.02.2016) Klage eingereicht (Rail Business vom 11.03.2016). (cm)
 

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress