Eifel: Bahnstrecke nach Prüm endgültig entwidmet

Die Westeifelbahnstrecke zwischen Gerolstein und Prüm (VzG 3100, 24 km) ist endgültig von Eisenbahnzwecken freigestellt.

Die Interessengemeinschaft Westeifelbahn e.V. hat ihre Klage vor dem Verwaltungsgericht Trier gegen einen Bescheid des Landesbetriebs Mobilität (LBM) zurückgezogen. Die Verhandlung war für Dienstag (29.06.2021) angesetzt gewesen (Az: 1 K 843 / 21 TR). Das Gericht habe „zu verstehen gegeben, dass es keine Erfolgsaussichten im Rahmen des § 23 AEG sehen würde“, so der Verein zu Rail Business. Der Gesetzgeber sehe, übrigens auch in der neuen Fassung, kein Vereinsklagerecht vor. Die Strecke ist seit 2000 stillgelegt und war von der Verbandsgemeinde Prüm und der Stadt Gerolstein wenige Jahre später für 430.000 EUR von der DB Netz gekauft worden. Sie wollen hier einen Radweg errichten. (cm)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress