Europäischer Rechnungshof: Mängel bei Durchsetzung von Fahrgastrechten

Die Fahr- und Fluggastrechte der EU sind umfassend, ihre Durchsetzung ist für die Reisenden jedoch nach wie vor schwierig.

Zu dieser Einschätzung gelangt der Europäische Rechnungshof in einem neuen Bericht. Die Reisenden seien sich ihrer Rechte häufig nicht bewusst, und ihnen fehlten praktische Informationen, wie sie ihre Rechte in Anspruch nehmen können, so die Prüfer. Sie empfehlen u. a., bei Verspätungen die Beförderungsunternehmen zu verpflichten, unter bestimmten Umständen automatische Ausgleichszahlungen zu leisten, damit die Reisenden ihre Ansprüche nicht selbst geltend machen müssen. (as)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress