ICE-Trasse Thüringer Wald: Kreise klagen gegen Sicherheitskonzept an Tunneln

Nordportal Silberbergtunnel im Bau 2015; Quelle: Deutsche Bahn

Der Ilm-Kreis und der Kreis Sonneberg klagen gegen das Sicherheitskonzept für die neue ICE-Trasse durch den Thüringer Wald, meldete der Mitteldeutsche Rundfunk am 25.05.2018. Demnach haben Notfall-Übungen gezeigt, dass bei einer Zug-Evakuierung an den Tunnelausgängen nicht genügend Platz für Reisende vorhanden ist.

Der Ilm-Kreis will erreichen, dass der Rettungsplatz am Notausgang des Silberbergtunnels bei Möhrenbach vergrößert wird. Das Eisenbahnbundesamt habe entsprechende Forderungen zurückgewiesen und argumentiert, im Ernstfall könnte die angrenzende Landesstraße gesperrt und als Rettungsfläche genutzt werden. Wegen ähnlicher Fälle hat laut der Zeitung Freies Wort auch der Nachbarkreis Sonneberg zwei Klagen eingereicht. (as)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress