Paris/RATP: Erneuter Einspruch von Alstom gegen RER-Auftrag

Alstom hat erneut Einspruch gegen die geplante Auftragsvergabe der RATP und SNCF Voyageurs zusammen mit der Region Île-de-France an Bombardier-CAF für neue Züge erhoben.

Die Entscheidung den Vertrag im Wert von 2,56 Mrd. EUR über die 146 Fahrzeuge für die Linie RER B mit dem Konsortium am 25.01.2021 abzuschließen, fiel am 13.01.2021 (Rail Business vom 14.01.2021). Schon davor hatte Alstom das Verfahren dreimal beklagt, nun hat Alstom am 22.01.2021 einen Eilantrag beim Pariser Verwaltungsgericht gestellt. Laut der Zeitung Le Monde ist das Angebot von Alstom um rund 500 Mio. EUR teurer als das der Konkurrenten. In Frankreich wird damit gerechnet, dass Alstom durch dieses Verhalten CAF aus dem Auftrag rauskegeln will. Am Freitag (29.01.2021) wird Bombardier Teil von Alstom. Sollte der RATP-Auftrag erneut ausgeschrieben werden, wäre CAF sicherlich kein Konsortionalpartner mehr. (wkz/cm)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress