Rumänien: EU-Kommission prüft staatliche Unterstützung der CFR Marfa

Die Europäische Kommission hat eine Prüfung eingeleitet, um zu bewerten, ob der Schuldenerlass des rumänischen Staats zugunsten der etablierten, staatseigenen Güterbahn CFR Marfa diesem einen ungerechten Vorteil unter Verstoß gegen EU-Beihilfevorschriften verschafft habe.

 

 

 

Im März 2017 hatte der Verband der privaten rumänischen Schienengüterverkehrsbetreiber bei der Kommission Beschwerde eingereicht, der zufolge CFR Marfa staatliche Beihilfen erhalten habe. „Wir müssen prüfen, ob ein privater Kapitalgeber in derselben Weise wie die öffentlichen Behörden im vorliegenden Fall gehandelt hätte“, erklärte die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. (as)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress