Schweden: Trafikverket prüft Nachtzüge in den Norden

Die schwedische Verkehrsverwaltung Trafikverket hat mit dem Bericht „Nattågstrafik efter 2018" die Bedingungen untersucht, unter denen der Staat Nachtzugverbindungen zwischen Stockholm und Nordschweden (Norrland/Narvik) weiterhin betreiben kann.

Auf wirtschaftlich nicht rentablen Strecken kann der Staat Zugverkehr bestellen. Gegenwärtig besteht eine Vereinbarung mit der Staatsbahn SJ, je Richtung zwei Nachtzüge zu betreiben. Dies gilt bis 2018. Optionen für die Zeit danach sind, neben einer Beibehaltung des Angebots, Kürzungen auf einen Zug je Richtung bzw. auf zwei Züge in der Hochsaison und einen Zug zur Nebensaison. Eine Entscheidung wird im Oktober 2016 erwartet. (wkz/ici)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress