Schweden: Vy Tåg klagt gegen Vergabe Krösatågen

SJ hieß Anfang Dezember der Gewinner des neu gestalteten SPNV-Netzes Krösatågen.

Nun hat einer der aktuellen Betreiber, Vy Tåg, Einspruch gegen die Vergabe eingelegt. Angeblich sei die Bewertung unklar und nicht transparent. Jönköpings Länstrafik (JLT) dagegen argumentiert, dasselbe Beschaffungsmodell verwendet zu haben wie bei den Verfahren Pågatågen und Öresundstågen. Insgesamt lagen vier Angebote vor, Go-Ahead lag nur knapp über dem SJ-Preis. Die Angebote der bisherigen Betreiber Vy Tåg und Transdev lagen dagegen signifikant darüber. Vy Tåg übernahm zum Dezember 2018 noch als Tågkompaniet den Verkehr Krösatågen nach Rechtsstreitigkeiten mit Transdev. Transdev ist dagegen Betreibner von Kustpilen. (cm)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress