Stadler unterliegt vor Gericht – ÖBB bestellen Bombardier-Talent

Bombardier Talent 3 am Wiener Hauptbahnhof; Foto: ÖBB

Stadler Rail hat mit seinem Einspruch gegen die Auftragsvergabe an Bombardier vor dem Bundesverwaltungsgericht keinen Erfolg gehabt.

Nach einem Verhandlungstag am Mittwoch (30.11.2016) teilte das Gericht am Freitagabend (01.12.2016) mit, den Einspruch abgewiesen zu haben. Die ÖBB hatten Bombardier einen Rahmenvertrag über bis zu 300 Talent 3-Triebzüge erteilen wollen. Wie Rail Business erfahren hat, haben die ÖBB bereits 21 vierteilige Einheiten bestellt. Stadler hat noch die Möglichkeit, Revision beim Verwaltungsgerichtshof einzulegen. (cm)
 

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress