Straßenbahn Gera: Stadt will gegen Landesverwaltungsamt klagen

Der Streit um die Beschaffung neuer Straßenbahnen für Gera geht in die nächste Runde.

Die Stadt will gegen einen Bescheid des Thüringer Landesverwaltungsamtes klagen. Das hat der Stadtrat mehrheitlich am 24.02.2021 beschlossen, teilte der MDR mit. Das Landesverwaltungsamt hatte Teile des Stadtratsbeschlusses zum Kauf von sechs neuen Straßenbahnen als rechtswidrig eingestuft, was der Stadtrat anders sieht. Die Geraer Verkehrs- und Betriebsgesellschaft (GVB) wollte ursprünglich elf Bahnen kaufen, der Stadtrat bewilligte aber nur sechs. Dem war ein monatelanger Streit über die Anzahl und Finanzierung zwischen Stadtverwaltung, Verkehrsbetrieben und Stadtratsfraktionen vorausgegangen. (cm)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress