U-Bahn-Vergabe BVG: Gerichtsverhandlung auf März vertagt

Das Berliner Kammergericht hat die für den 17.02.2020 angesetzte Verhandlung über den Milliardenauftrag der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) für neue U-Bahn-Züge auf den 20.03.2020 verschoben.

Gegen die Auftragsvergabe zum Bau von bis zu 1500 Wagen an Stadler Pankow hatte der unterlegene Mitbewerber Alstom Einspruch eingelegt. (as)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress