Verbände: Bahnstrecken besser vor Stürmen schützen

Die Städtebahn Sachsen hatte in der Vergangenheit einige Fahrzeugschäden durch umstürzende Bäume zu verzeichnen; Quelle: SBS

Drei Verbände aus dem Bahn- und Umweltbereich fordern Änderungen im Eisenbahnrecht, um Bahnstrecken besser vor den Folgen von Stürmen zu sichern.

In einem gemeinsamen Positionspapier vertreten die Allianz pro Schiene, der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) sowie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) die Auffassung, dass nur so mehr Rechtssicherheit und Durchgriffsmöglichkeiten bei einer Untätigkeit von Grundstückseigentümern zu bekommen sei. Der Rechtsrahmen im Naturschutzbereich müsse dafür nicht angetastet werden. Die Verbände fordern neben gesetzgeberischen Verbesserungen auch mehr Transparenz und Aktivität von der Deutschen Bahn. Vorbild sei hier der von der DB und dem Land Niedersachsen gemeinsam erarbeitete Leitfaden „Vegetationsmanagement an Bahntrassen“. (cm)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress