Afrika: Hyundai Rotem beliefert Tanzania Railway Corporation – Markteinstieg auch in Ägypten

Der südkoreanische Schienenfahrzeughersteller Hyundai Rotem liefert 17 Elektrolokomotiven und 80 elektrische Züge an die Tanzania Railway Corporation (TRC).

Der Gesamtauftrag hat laut dem Hersteller einen Wert von 335,4 Mrd. KRW (247,7 Mio. EUR), die Lieferung in das ostafrikanische Land soll bis 2024 erfolgen. Die Fahrzeuge sind für eine Geschwindigkeit von 160 km/h ausgelegt und sollen auf der neu gebauten, 546 km langen elektrifizierten Normalspurstrecke zwischen den Städten Dar-es-Salaam und Makutupora eingesetzt werden. Diese Strecke ist Teil eines Investitionsprogramms zum Aufbau eines Normalspurnetzes, in das die Regierung Tansanias insgesamt 7 Mrd. USD investieren will. Die bisher bestehenden Schienenwege in Tansania sind größtenteils meter- oder kapspurig (1067 mm). Außerdem gab Hyundai Rotem bekannt, mit dem ägyptischen Verkehrsministerium und dem Joint Venture National Egyptian Railway Industries Company (NERIC) eine Absichtserklärung unter anderem über den Bau von insgesamt rund 840 Zügen unterzeichnet zu haben. (jgf)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress