Australien: Siemens hält an umstrittenem Auftrag für Kohlebahn fest

Trotz großer Kritik internationaler Umwelt- und Klimaschützer hält Siemens an dem Auftrag eines Kohlebergwerks in Australien fest.

Siemens-Chef Joe Kaeser teilte gestern Abend (12.01.2020) mit: „Wir müssen unsere vertraglichen Verpflichtungen erfüllen.“ Der Münchner Konzern wird dem indischen Energiekonzern Adani die Signaltechnik für eine neue Bahnstrecke in Queensland liefern, auf der Steinkohle aus der im Bau befindlichen Carmichael-Mine zum Hafen Abbot Point transportiert werden soll. Der Auftragswert beträgt etwa 18 Mio. EUR. Bei der Kritik an dem Bergbauprojekt geht es neben Klimaschutz um Naturzerstörung, hohen Wasserverbrauch und den Kohletransport über das einzigartige Korallenriff Great Barrier Reef. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress