Bayern: Eisenbahngesellschaft veröffentlicht Pünktlichkeits- und Zugausfall-Statistik 2019

Grafik Jahrespünktlichkeit und Zugausfälle 2019; Quelle: BEG

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) hat für 2019 die Zahlen zu Pünktlichkeit und Zugausfällen vorgelegt.

Bayernweit lag die Pünktlichkeitsquote der Regionalzüge und S-Bahnen bei 92,3 %, ein Minus von 0,4 % gegenüber 2018 (92,7 %). Mängel bei der Infrastruktur machen 37,4 Prozent aus, wie zum Beispiel technische Störungen der Leit- und Sicherungstechnik mit über 23 % und Bauarbeiten mit über 14 %. Der Anteil an Verspätungen, die im Verantwortungsbereich der Verkehrsunternehmen liegen, sinkt hingegen um 4,5 % auf 45,5 %. „Hier wirkt unser Pönalesystem als Anreiz für Verbesserungen“, so Thomas Prechtl, Sprecher der Geschäftsführung der BEG. Die bayernweite Ausfallquote ist 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 0,1 % auf 2,9% gestiegen. 48 % der Ursachen gehen auf Bauarbeiten zurück. Besonders stark von Verspätungen und Ausfällen waren die beiden Alex-Netze der Länderbahn betroffen, hauptsächlich durch die Großbaustelle zur Elektrifizierung der Strecke München – Lindau (Alex-Süd/Pünktlichkeitsquote: 83,9 %) und Baumaßnahmen in Tschechien (Alex-Nord/Pünktlichkeitsquote: 78,8 %). Dies führte zu einer „extrem hohen Ausfallquote“ von 11,1 %, so die BEG. (kh/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress