Berlin: BVG zum vierten Mal in Folge mit einem positiven Jahresergebnis

Zum vierten Mal in Folge schließt die BVG das Geschäftsjahr 2017 mit einem positiven Jahresergebnis ab, einem Plus von 12,9 Mio. EUR (+1,2 Mio. EUR im Vergleich zu 2016).

Das landeseigene Unternehmen senkte im vergangenen Jahr seinen Schuldenstand um 10 Mio. EUR auf jetzt 679 Mio. EUR. Gleichzeitig investierte die BVG über 380 Mio. EUR, davon knapp die Hälfte für neue Fahrzeuge. Hervorgerufen wurde das gute Ergebnis vor allem durch gesteigerte Fahrgastzahlen (1,064 Mrd., das sind 19 Mio. mehr als 2016 und 127 Mio. mehr als vor fünf Jahren). Auch die Zahl der Abonnements erreichte eine Rekordzahl von mehr als 484.000, das waren über 27.000 mehr als im Vorjahr und 139.000 mehr als vor fünf Jahren. (wkz/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress