Das Portal der Bahnbranche

Bundesnetzagentur: Marktuntersuchung Eisenbahnen 2018 veröffentlicht

Das Jahr 2017 bedeutete für die Einsenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen steigende Umsätze und eine steigende Verkehrsleistung; Quelle: Uwe Miethe / DB AG

Eine weiterhin steigende Verkehrsleistung und steigende Umsätze konnten im Jahr 2017 bei den Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen beobachtet werden.

Der Umsatz bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen stieg auf 20,7 Mrd. EUR, bei den Eisenbahninfrastrukturunternehmen auf 6,4 Mrd. EUR an. Dies geht aus der heute (08.01.2019) vorgelegten Marktuntersuchung Eisenbahnen 2018 der Bundesnetzagentur hervor, die sich auf das Berichtsjahr 2017 bezieht. Im Schienengüterverkehr konnten die Wettbewerber ihren Marktanteil an der erbrachten Verkehrsleistung von 46 % im Jahr 2016 auf jetzt 47 % erhöhen. Im Schienenpersonennahverkehr stagnierte der Anteil der Wettbewerber bei 26 %. Die Verkehrsleistung steigerte sich in allen Verkehrsdiensten im Vergleich zum Vorjahr erneut. Die Betriebsleistung auf öffentlichen Schienenwegen stieg von 1,098 Mrd. Trassenkilometern in 2016 auf 1,104 Mrd. Trassenkilometer in 2017. Alle Marktteilnehmer unterliegen nach dem Eisenbahnregulierungsgesetzes (ERegG) einer Pflicht zur Teilnahme. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress