Containerverkehr: HHLA und TransContainer vereinbaren engere Zusammenarbeit

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und das russische Güterverkehrsunternehmen TransContainer haben eine Absichtserklärung über eine engere Kooperation unterzeichnet.

Konkret geht es um eine verstärkte Zusammenarbeit der HHLA-Bahntochter Metrans mit dem größten Schienenverkehrsanbieter auf dem russischen Breitspurnetz mit dem Ziel, den Containertransport auf der Neuen Seidenstraße auszubauen. Dabei ist u. a. geplant, den Bahnkorridor via Slowakei und Ukraine verstärkt als Transitroute zu nutzen. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress