Deutsche Bahn: Apollo und Carlyle bieten für die ganze Arriva-Einheit

Zug von Arriva; Quelle: C. Müller

Apollo Global Management Inc. und Carlyle Group LP sind die beiden verbleibenden Bieter im Wettbewerb um den Erwerb des europäischen Transportgeschäfts Arriva.

Dies schreibt die Agentur Bloomberg. Die Übernahmefirmen befänden sich in der Endphase, um verbindliche Angebote zu machen. Der Wert wird auf etwa 3 Mrd. EUR geschätzt. Damit sei aber keine Vorentscheidung gefallen, so Bloomberg weiter, auch ein Verkauf an mehrere Bieter oder ein Börsengang sei möglich. Die DB übernahm Arriva 2010 für 1,6 Mrd. GBP. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress