Das Portal der Bahnbranche

Deutsche Bahn: Gewinnziel reduziert

Die wirtschaftlichen Gewinne der DB werden in 2019 niedriger ausfallen als in diesem Jahr; Quelle: Wolfgang Klee / DB AG

Die Deutsche Bahn wird 2019 das in der bisherigen Mittelfristplanung genannte Gewinnziel nicht erreichen.

Wie Reuters unter Berufung auf Konzernunterlagen schreibt, rechnet die DB für 2019 mit einem Ergebnis vor Steuern und Zinsen von 1,9 Mrd. EUR – bisher waren 2,7 Mrd. EUR vorgesehen. Laut Reuters sinken die Erwartungen für alle Konzernsparten. Parallel sollen die Schulden bis 2023 um weitere 4 auf dann 24 Mrd. EUR steigen, um „mehr Geld“ investieren zu können. Der Umsatz soll leicht auf 45,4 Mrd. EUR steigen und würde damit aber unter der bisherigen Planung bleiben. Der Aufsichtsrat wird sich am 12.12.2018 mit der Planung befassen. DB Cargo soll erst 2021 wieder schwarze Zahlen schreiben, der Gewinn von DB Regio wird wohl um 200 Mio. EUR niedriger ausfallen und DB Fernverkehr wird wohl trotz Rekord-Fahrgastzahlen sein Ziel für 2019 nicht schaffen. Und auch DB Netz wird einen um rund 100 Mio. EUR niedrigeren Gewinn in 2019 ausweisen. Für 2018 rechnet der Konzern laut Reuters wie bisher mit einem Gewinn von 2,1 Mrd. EUR – auch wegen des Ausgabenstopps. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress