Deutsche Bahn: Rekordfahrgastzahlen in 2019 – aber geringeres Ergebnis

Reisende im Hauptbahnhof Berlin; Quelle: DB AG

Mit rund 151 Mio. Reisenden im Fernverkehr hat die Deutsche Bahn im Jahr 2019 einen neuen Fahrgastrekord erzielt.

Im Vergleich Vorjahr nutzten nochmals 1,9 % oder 2,8 Mio. Reisende Fernzüge der DB – der fünfte Anstieg infolge. Der bereinigte Umsatz des DB-Konzerns wuchs in diesem Zeitraum um knapp 1 % auf 44,4 Mrd. EUR. Das operative Ergebnis (EBIT bereinigt) sank gegenüber dem Vorjahr um 13 % auf 1,8 Mrd. EUR. Richard Lutz begründete dies mit hohen „Zukunftsausgaben“, die „ größte Investitionsoffensive“ der DB-Geschichte. Bei der Verkehrsleistung im Schienenpersonenverkehr legte die DB 2019 gegenüber dem Vorjahr insgesamt um 695 Mio. auf 98,4 Mrd. Pkm zu. DB Regio konnte 2019 erstmals wieder den saldierten Auftragsbestand vergrößern. Das bereinigte Ebit von DB Cargo betrug –308 Mio. EUR nach –190 Mio. EUR im Vorjahr. Der Umsatz war leicht rückläufig von 4,46 Mrd. EUR in 2018 auf 4,45 Mrd. EUR. Die Verkehrsleistung bei DB Cargo sank um 3,7 % gegenüber dem Vorjahr. Die Betriebsleistung auf dem Schienennetz nahm 2019 erneut zu. Die Nachfrage erhöhte sich um 0,4 % auf 1,09 Mrd. Trassen-km. Der Anteil DB-externer Bahnen stieg auf 33,8 % (2018: 32,2 %). Mehr zu dem DB-Ergebnis in Rail Business 14/20). (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress