Engie übernimmt Powerlines

Engie hat Ende Juli über ihre Engie Ineo-Einheit eine Vereinbarung über den Erwerb der Powerlines-Gruppe unterzeichnet.

Powerlines ist ein führender unabhängiger Anbieter für Elektrifizierungssysteme für Eisenbahnnetze und ist hauptsächlich auf den zentraleuropäischen Märkten tätig. Mit dieser Akquisition wird der Energieversorgungskonzern Engie, bis 2015 GDF Suez mit Sitz bei Paris, nach eigenen Worten den Mobilitätsmarkt „anführen“ und sowohl große Infrastrukturprojekte (Elektrifizierung und Systeme) als auch modernste digitale Dienste wie On-Board-Mobilfunk mit seiner Tochtergesellschaft Icomera, Betriebsunterstützungs- und Fahrgastinformationssysteme mit seinem Navineo-Modul sowie Ladestationenlösungen für Fahrzeuge und Elektrobusse anbieten. Powerlines und Engie Ineo bauen gemeinsam ihre Verkehrsinfrastrukturkompetenz aus. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress