Estland: Güterbahn EVR Cargo heißt nun Operail

Das estnische Güterbahnunternehmen EVR Cargo hat sich mit Wirkung vom 22.06.2018 in Operail umbenannt. Dies soll die zunehmende Orientierung auf den internationalen Markt erleichtern.

EVR Cargo war einst Tochter der staatlichen Eisenbahngesellschaft EVR, fungiert inzwischen jedoch als eigenständiges, aber weiterhin staatliches Unternehmen. Operail verfügt über 65 Loks und 2500 Waggons und erzielte 2016 einen Umsatz von 52 Mio. EUR. Aktivitäten sind Gütertransport, Vermietung von Waggons sowie Bau und Wartung von Schienenfahrzeugen. (nov-ost.info)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress