Fusion Siemens/Alstom: Kartellprüfung der EU kommt später

Die kartellrechtliche Prüfung der geplanten Fusion von Alstom und Siemens Mobility durch die EU-Kommission wird in diesem Jahr nicht mehr abgeschlossen.

Wie die Wirtschaftswoche unter Berufung auf EU-Kreise schreibt, wird die Entscheidung wohl „im Januar“ fallen – ursprünglich sollte sie am 21.11.2018 mitgeteilt werden. Laut dem Magazin ist die Mitte Juli eingeleitete, vertiefte Prüfung der Kommission seit dem 07.08.2018 ausgesetzt. Es würden noch Unterlagen fehlen, hieß es. Die Kommission sieht wie Wettbewerber Bombardier die Fusion skeptisch. Die Kommission glaubt nicht, so die Wirtschaftswoche, dass der chinesische Staatskonzern CRRC in absehbarer Zeit mit Zügen und Signaltechnik auf den europäischen Markt vordringen wird. Bei Hochgeschwindigkeitszügen und der Signaltechnik käme der neue Konzern Siemens Alstom, laut der Kommission, auf einen Marktanteil, der um das Dreifache über dem nächsten Wettbewerber liegen würde. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress