Gewerkschaft EVG: 97 Prozent Zustimmung zum Tarifvertrag mit Keolis/Eurobahn

Der Tarifabschluss der Eisenbahnergewerkschaft EVG mit Keolis/Eurobahn steht.

Rund 97 % der Mitglieder, die an der Urabstimmung teilgenommen haben, haben Ja zum vorliegenden Verhandlungsergebnis gesagt. „Diese überwältigende Zustimmung erkennt die herausragenden Leistungen all derer an, die sich in einem harten und letztlich erfolgreichen Arbeitskampf für die Ziele der EVG und ihrer Mitglieder eingesetzt haben“, sagte der Gewerkschaftsvorsitzende Torsten Westphal. Inzwischen hat auch der Bundesvorstand der EVG dem Abschluss zugestimmt. Der neue Tarifvertrag tritt rückläufig zum 01.01.2019 in Kraft und läuft bis zum 28.02.2021. Er sieht für die EVG-Mitglieder u.a. eine Lohnerhöhung in zwei Schritten von insgesamt 5,2 %, 2,6 % davon als zweites EVG-Wahlmodell, vor. Weiter wird die arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge in 2020 und 2021 angehoben auf dann 2 %. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress