Güterverkehr: ÖBB vertiefen China-Beziehungen

Im Zuge des größten Staatsbesuchs in der Geschichte Österreichs nutzten die ÖBB die Möglichkeit für bilaterale Gespräche mit potenziellen Kunden und Partnern in China.

Dabei wurden mehrere Kooperationsvereinbarungen zwischen der Rail Cargo Group (RCG) und der chinesischen Transportwirtschaft unterzeichnet. Ziel ist die Stärkung der eurasischen Verkehre. Die ÖBB-Gesellschaft will in dem Segment stark wachsen, wie deren Geschäftsführer im aktuellen Interview mit <i>Rail Business</i> erklären. Dies wird in der Ausgabe 16/18 erscheinen. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress