Hamburger Hochbahn: Neuer Fahrgastrekord in 2017 sorgt für hohe Kostendeckung

Hochbahn-Zug mit Michel; Quelle: HOCHBAHN

Die Hamburger Hochbahn AG hat 2017 einen neuen Fahrgastrekord aufgestellt: 458,8 Mio. Personen nutzten das Bus- und U-Bahn-Angebot des größten Verkehrsunternehmens im Hamburger Verkehrsverbund (HVV).

Das waren 3,3 % bzw. 14,7 Mio. Fahrgäste mehr als 2016 (444,1 Mio.). Die Umsatzerlöse stiegen auf 525,1 Mio. EUR, nach 509 Mio. EUR im Vorjahr. Das Jahresergebnis konnte die Hochbahn um rund 6 Mio. EUR verbessern. Damit sank der Jahresfehlbetrag erstmals unter die 50-Mio.-Marke auf 44,9 Mio. EUR (2016: 50,9 Mio. EUR). Der Kostendeckungsgrad erreichte den Spitzenwert von 92,9 % (2016: 91,6 %). 2017 investierte das Unternehmen rund 243 Mio. EUR – mehr als je zuvor. Zu Buche schlägt hier vor allem die Modernisierung der Bus- und U-Bahn-Flotte. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress