Hübner: Bahngeschäfte gebündelt

Huschke Diekmann istc neuer globaler Leiter der Sparte Rail; Quelle: Hübner

Die Hübner-Gruppe hat ihr Geschäft mit Übergangssystemen für Schienenfahrzeuge, Fahrwerkskomponenten für Waggons, Einstiegssysteme für Straßenbahnen und Cockpit-Displays für Fahrzeug-Leitstände neu gebündelt.

Neben den Übergangssystemen, bei denen Hübner Weltmarktführer ist, umfasst der Schienenbereich auch die Hübner-Gesellschaften HTG, Hemscheidt und Gersys. Alle Gesellschaften sollen im Zuge der Neuorganisation vor allem vertriebstechnisch stärker zusammengefasst werden. Als neuer globaler Leiter Rail hat Huschke Diekmann die Verantwortung für den Bereich übernommen. Diekmann, der den Ausbau der globalen Geschäftsaktivitäten weiterführen soll, verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Schienenverkehrstechnik und war in den vergangenen acht Jahren als Geschäftsführer bei Wabtec/GE Transportation tätig. In dieser Position hat er unter anderem die Geschäftsentwicklung des Unternehmens in Europa, Russland, Nordafrika und dem Nahen Osten verantwortet. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress