Hupac: Menge, Umsatz und Gewinn gesteigert

Trotz gravierender Infrastrukturengpässe steigerte der Schweizer Kombi-Operateur Hupac sein Verkehrsvolumen in 2017 um 3,5 % und erzielte ein zufriedenstellendes Geschäftsergebnis.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 konnte die Hupac Gruppe ihren Umsatz um 3,3 % auf 485,6 Mio. CHF steigern. Dank dem erstarkten Euro gegen Jahresende und außerordentlichen Erträgen konnte „dennoch“ ein „zufriedenstellender“ Jahresgewinn von 11,1 Mio. CHF mit einem Plus von 3,5 % gegenüber dem Vorjahr verbucht werden. Zu dem positiven Geschäftsergebnis hat die Business Unit Shuttle Net mit Verkehren in Europa, Russland und China beigetragen. Im Kernmarkt des transalpinen Verkehrs durch die Schweiz erwies sich das Segment der 4-Meter-Megatrailer mit einem Plus von 10 % erneut als Wachstumstreiber. Sehr erfreulich entwickelte sich auch die 2015 eingeführte Business Unit Company Shuttle für Kunden mit Großvolumen. Die Verkehre konnten um knapp 50 % erhöht werden und machen bereits 10 % des Gesamtumsatzes aus. Im Geschäftsbereich Maritime Logistics wurden im Herbst erste Züge gefahren; weitere erhebliche Marktentwicklungen sind vorgesehen. Insgesamt transportierten die Unternehmen der Hupac Gruppe ein Volumen von 763.000 Strassensendungen bzw. 1,37 Mio TEU. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress