Keolis Deutschland: Stadler wartet Flirt zweier SPNV-Netze

links: Volker Keller, Geschäftsführer Stadler Service Deutschland GmbH, rechts: Oliver Glaser, Technischer Geschäftsführer Keolis Deutschland; Quelle: Stadler

Keolis Deutschland hat Stadler beauftragt, „ab sofort“ für 13 Fahrzeuge des Typs Flirt Wartung und Instandhaltung zu übernehmen.

Es handelt sich um Fahrzeuge der Netze Teutoburger Wald und Hellweg. Sie werden bis zum Fahrplanwechsel 2030 bzw. 2032 durch Stadler grenzübergreifend an den Standorten Herne und Hengelo (Niederlande) instandgehalten. Zum vereinbarten Leistungsumfang gehören im Rahmen der leichten und schweren Instandhaltung neben betriebsnahen Serviceleistungen wie der Reparatur von kleineren Unfällen und Vandalismusschäden auch die regelmäßigen Fahrzeugrevisionen sowie die gesamte Ersatzteilversorgung. Dabei können vor Ort auch Radsätze bearbeitet werden. Für den Auftrag wird die Werkstatt in Hengelo ausgebaut, insgesamt wurden an beiden Orten zusammen neun Arbeitsplätze geschaffen. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress