Kombiverkehr KG begeht 50-jähriges Firmenjubiläum

Vreladung von LKW-Sendungen in den 1960er Jahren; Foto: Kombiverkehr

Die Frankfurter Kombiverkehr KG blickt auf fünf Jahrzehnte Firmengeschichte zurück.

Am 11.02.1969 wurde die Kommanditgesellschaft auf Initiative des damaligen Verkehrsministers Georg Leber unter Beteiligung der Verbände des Güterfernverkehrs, der Spedition und des Möbeltransportgewerbes sowie der Deutschen Bundesbahn und 56 Straßentransporteuren und Kraftwagenspediteuren in Frankfurt am Main gegründet. Die Verkehrsaufnahme erfolgte kurze Zeit später am 01.07.1969 mit der Verladung der ersten Lkw-Sendung im Güterbahnhof Frankfurt am Main (Ost). Heute unterhält das Unternehmen ein europäisches Netzwerk mit wöchentlich über 770 Direkt- und Shuttlezügen. Das Unternehmen transportiert jährlich weit über 900.000 LKW-Sendungen und hält Beteiligungen an 26 Gesellschaften im In- und Ausland. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress