Lausitz: VVO plant neue Angebote nach Bericht der Kohlekommission

Nachdem sich zahlreiche Maßnahmen im Abschlussbericht der Kohlekommission mit der Verbesserung der Mobilität in der Lausitz beschäftigen, sieht der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) die Chance, Maßnahmen aus seinem Nahverkehrs-Zielkonzept schneller umzusetzen.

Dazu zählt die im Mai 2018 vorgestellte Idee einer S-Bahn Elbe-Lausitz, der Bundesmittel nun neuen Schub geben könnten, hofft VVO-Geschäftsführer Burkhard Ehlen. „Mit der Elektrifizierung der Strecken Dresden–Görlitz und Dresden–Kamenz wird die Grundlage geschaffen, zukünftig Bautzen und Kamenz mit der S-Bahn an Dresden anzubinden“. In einem zweiten Ausbauschritt der S-Bahn sei die Wiederaufnahme des Personenverkehrs zwischen Kamenz, Bernsdorf und Hoyerswerda geplant. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress