Österreich: ÖBB-Rahmenplan mit Rekordsumme

Der neue ÖBB-Rahmenplan für die Jahre 2021 bis 2026 bekommt einen Rekordhaushalt. Der Ministerrat hat am 14.10.2020 beschlossen, dafür insgesamt 17,5 Mrd. EUR bereit zu stellen.

Laut Klimaschutzministerin Leonore Gewessler liegt der Schwerpunkt des Rahmenplans im Ausbau des Nahverkehrs in den Ballungsräumen, die Stärkung der Regionalbahnen in Zusammenarbeit mit den Bundesländern und die weitere Elektrifizierung des Streckennetzes. So sollen bis 2030 50 km Bahnstrecke elektrifiziert werden. 1 Mrd. EUR bekommen die Länder für Strecken im ländlichen Raum. Details zum Rahmenplan stellen die Ministerin und der ÖBB-Chef Andreas Matthä am Freitag, den 16.10.2020, vor. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress