PKP Cargo: Rückgang bei Massengütern verringert Ergebnis

Güterzug von PKP Cargo; Quelle: Kurt Albrecht

PKP Cargo gab heute (24.03.2020) die Ergebnisse des konsolidierten Jahresberichts 2019 mit einem Nettogewinn von 36 Mio. PLN (7,8 Mio. EUR) gegenüber 183,9 Mio. PLN (40 Mio. EUR) im Jahr 2018 bekannt.

Die Betriebseinnahmen sanken auf 4,87 Mrd. PLN (1,06 Mrd. EUR) gegenüber 5,24 Mrd. PLN (1,14 Mrd. EUR). Im Vergleich zu 2018 beförderte die PKP Cargo Group etwa 11 % weniger Fracht. Als Grund nennt das staatliche polnische Güterverkehrsunternehmen in erster Linie den Rückgang des Massenguttransports (Steinkohle, Zuschlagstoffe, Metallerze), der etwa 70 % der transportierten Ladungen ausmache. (wkz/as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress