Polen: PKP PLK übernimmt Baufirma PNI

Der polnische Infrastrukturverwalter PKP PLK darf die in Insolvenz befindlichen Gleisbauunternehmen Przedsiębiorstwo Napraw Infrastruktury (PNI) übernehmen.

Das Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKiK) hat dazu seine Zustimmung gegeben. Im April gab das Infrastrukturministerium bekannt, dass PKP PLK ein Angebot zum Kauf der bankrotten Infrastrukturreparaturgesellschaft unterbreitet hat. Das Ministerium betonte, dass die Entscheidung bedeutet, dass die Mitarbeiter der PNI ihren Arbeitsplatz nicht verlieren und weiterhin für PLK arbeiten werden. (wkz/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress